//
du liest...
beyond the horizon - Kulturprogramm

Zeitfluss | Zusehen, wie die Zeit verrinnt

Schon während dem Studium der Zeit sehr zugetan, hat islandrabe aka Richard Schwarz nun eine temporäre Installation geschaffen, bei der die Zeit in den Inn tropft. In brilliantschwarz und mit 70g pro Tag.

Von 8. bis 22. September 2013 jeweils
MO, SA, SO: 10:00 – 16:00
DI, MI, DO, FR: 11:30 – 13:30 & 16:30 – 18:30
an der Karwendelbrücke, Innrain 122

Bitteschön: Hier das Flugblatt!

Über das Werk:

„Ohne Flecken verrinnt die Zeit. Es geschieht ohne Spuren, und am Gipfel einer Zeitnot bleibt nur die Frage: Wo ist die Zeit bloß hin? Die Installation „Zeitfluss“ gibt dem Abhandenkommen der Zeit eine sichtbare, wahrnehmbare Form. Mittels schwarzer Farbtropfen wird die jeweils aktuelle Zeit im Format HH:MM (z.B. 12:47) auf der Wasseroberfläche des Inns abgebildet. Der Fluss nimmt das flüssige Werk mit, worauf die Zeit sich in dessen Wellen aufzulösen beginnt: Die Zeit verrinnt. Vor den Augen entschwindet die Zeit, und der ansonsten unangenehme Moment erhält eine beruhigende Ebene; der Fluss nimmt seinen Lauf, auch wenn man stehen bleibt und die eigene Zeit gibt ihren Wert an sich zu erkennen.“

Zu folgenden Zeiten, kann man gemeinsam mit dem Künstler der Zeit beim Verrinnen zusehen:
SO 8.9.: ab 15.00, „Vernissage“
DI 10.9.: 11.30-13.30
SA 21.9.: 13.00 – 15.00
SO 22.9.: 15.00 – Ende, „Finissage“

Nähere Informationen und technische Details zum Werk auf: zeitfluss.islandrabe.com 

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: