//
archives

lizzylangstrumpf

lizzylangstrumpf hat geschrieben 12 Beiträge für europäische ethnologie innsbruck

Blickwechsel am GeiWi-Turm

Ein Text von Barbara und Lizzy GeiWi, 11. Stock. Ein Blick von oben. November 2015 Auch wenn der Fahrstuhl nur bis in den Zehnten fährt. Es gibt ihn, ganz oben, den elften Stock der Geiwi. Früheres – freilich vor meiner Zeit – wissenschaftliches Zuhause der Innsbrucker Europäischen Ethnologenschaft. Ab und zu verschlägt es uns Ethnologen … Weiterlesen

„Abwärts! Ding! Erdgeschoss! Türe öffnet!“

Oder: Wie klingt der GeiWi-Turm? Autorin: Elisabeth Waldhart Soundaufnahmen: Killian, Helena, Sandra, Lizzy     „Abwärts! Ding! Erdgeschoss! Türe öffnet!“ – Vier, irgendwie unzusammenhängende, Meldungen. Wenn man sie hört, wird vielen schlagartig klar, um was es sich hier handeln könnte. Ein Lift. Aber nicht irgendein Lift, sondern einer der Fahrstühle, die den GeiWi-Turm, das Oben und … Weiterlesen

Alltägliche Beobachtungen – die Toilette

Langsam bewege ich meine Hand zur Türklinke, drücke sie nach unten und… die Tür geht auf. Ich bin ehrlich erstaunt. Doch wohin führt sie? An welchen besonderen Ort? Ich stehe vor der Damentoilette im Untergeschoss des GeiWi Turmes. Vorsichtig luge ich ins innere – das übliche Bild einer Uni Toilette. Ziemlich sauber. Aber, warum bin … Weiterlesen

Für euch gelesen…

… Bücher über Innsbruck     Ein Beitrag von: Elisabeth Waldhart Über Innsbruck und seine Bewohner, über die Landschaft und die Geschichte der Stadt lässt sich viel sagen. Da verwundert es nicht, dass es auch eine vielfältige Auswahl an verschiedenen Büchern über die Stadt gibt. Egal, für welches Thema man sich interessiert, ob man eine … Weiterlesen

Von Skateboards, Zigaretten und Barock. Das Wiltener Platzl mit allen Sinnen

Gekürzte und überarbeitete Version aus einer Seminararbeit von: Philipp Rafelsberger, Astrid Troger, Elisabeth Waldhart, Teresa Weber Entstanden im Pro-Seminar „Introducing Innsbruck!“ bei Dr. Simone Egger Wie kann man ethnologisch-sinnlich in unserer Stadt forschen? Und was können wir mit diesem Zugang über Innsbruck erfahren? Für unsere Seminararbeit stellten wir uns die Aufgabe, einen Ort in Innsbruck … Weiterlesen

Fließend füllt das Licht den Tag

Autorin und Fotografin: Marion Hitthaler     Fließend füllt das Licht den Tag, während die Farben ihr nachtgrau ablegen. Geschichten werden geboren – unaufhaltsam, aus den er-lebenden Steinen schmaler Gassen, hinter Fenstern und Türen, im rastlosen Ticken der Zeit.           – Zeit! –   Wie ein Netz(werk) ziehen sich Lebenswege als Klänge und … Weiterlesen

Liebes Innsbruck, Post für dich!

Liebes Innsbruck! Es soll hier den ganzen Oktober lang ja um dich gehen. Und da jetzt Oktober ist, muss es natürlich auch einen ersten Beitrag geben. Da ich nicht da bin, dachte ich, ich schreib dir einen Brief, meine liebe Heimatstadt. Naja, Heimat, Zuhause, was ist das? Ich wohne ja schon seit sicher 8 Jahren … Weiterlesen

Auslage in Arbeit

Noch ist er weiß und leer, doch hoffentlich wird er sich bald füllen. Wir dürfen euch hier das neue schwarze (weiße) Brett der Studierenden der Europäischen Ethnologie präsentieren: So neu, dass die Überschrift noch nicht einmal angepasst ist… Wenn ihr Informationen zu Veranstaltungen, Vorträgen, neuen Büchern oder etwas anderes wichtiges habt, dann lasst es Patrick … Weiterlesen

Ethnoskop | Glück

-Das Glück ist ein Vogerl- Ein kulturwissenschaftlicher Blick durch die rosarote Brille! Was hat die Wissenschaft mit dem Glück zu tun? Können wir Glück messen? Wie glücklich sind wir? Woher kommt eigentlich der Glückskeks? Sind reiche Menschen glücklicher? Viele Fragen und die eine oder andere Antwort! Sowie ein Interview mit Ingo Schneider von der Universität … Weiterlesen

Entdecken, wiedersehen und umschauen – Innsbruck im Oktober

Für den Start des neuen Semesters haben wir uns etwas besonderes ausgedacht: Wir wollen die Ethnosphere den ganzen Oktober lang mit einem Thema bespielen. Wir möchten Innsbruck (neu) entdecken. Für alle, die neu in die Stadt kommen, für alle, die nach einem langen Sommer wieder hier sind und für alle, die nie weggegangen sind. Was … Weiterlesen